Bauch- und Enddarm­chirurgie

Das Verdauungssystem nimmt in verschiedenen Bereichen unterschiedliche Aufgaben wahr. Kommt es in einem Bereich zu Störungen, können davon auch andere betroffen werden. Unsere Spezialistinnen und Spezialisten für Bauchchirurgie und Enddarmchirurgie sind mit den Erkrankungen des Verdauungssystems vertraut und beraten Sie fachkundig.

Dabei decken wir das gesamte Spektrum der sogenannten Viszeralchirurgie ab. In der Sprechstunde können wir somit Erkrankungen des Organsystems (Schilddrüse, Magen-Darm-Trakt mit Enddarm, Leber und Gallenblase sowie Bauchspeicheldrüse) und der Bauchwand (Leisten-, Nabel-, Zwerchfell- und Narbenbruch) abklären und diagnostizieren.

Die Befunde besprechen wir dann gemeinsam mit Ihnen und leiten die Behandlung ein. Stationäre Eingriffe führen wir am Kantonsspital Winterthur durch. Ambulante Eingriffe nehmen wir im FAZ vor. Insbesondere bei Enddarmerkrankungen (Hämorrhoiden, Steissbeinfisteln u. ä.), Bauchwandbrüchen und Weichteilen (Lipome, Atherome u. ä.) lassen sich Eingriffe meist ambulant durchführen.

Leistungsspektrum

  • allgemeine viszeralchirurgische Facharztsprechstunde
  • spezielle proktologische Facharztsprechstunde
  • Abklärung und Beratung bei Geschlechtskrankheiten
  • HPV-Impfung (Humanes Papilloma-Virus, 11. bis 27. Lebensjahr)
Analfissur
Analfissuren sind Risse im Analkanal. Viele Menschen sind davon betroffen, meist durch zu harten oder zu dünnen Stuhlgang.
Mehr erfahren
Analfistel
Analfisteln sind Entzündungsgänge, denen meistens ein Abszess im Bereich des Anus als erstes Anzeichen vorangeht.
Mehr erfahren
Analprolaps
Der Analprolaps (auch Analvorfall) ist ein Vorfall von Hämorrhoiden vor den Anus. Frauen sind häufiger als Männer betroffen.
Mehr erfahren
Analthrombose
Die Analthrombose ist eine durch ein Blutgerinnsel verursachte Schwellung im Afterbereich.
Mehr erfahren
Anusbeschwerden
Zu den typischen Anusbeschwerden zählen Juckreiz, Nässen und Schmerzen. Sie können sporadisch auftreten oder dauerhaft bestehen.
Mehr erfahren
Divertikel
Divertikel sind Ausstülpungen des Dickdarmes. Sie kommen als Zufallsbefund beinahe bei der Hälfte aller über 50-Jährigen vor.
Mehr erfahren
Feigwarzen
Feigwarzen oder Genitalwarzen werden von einigen Stämmen der Humanen Papillomaviren (HPV) ausgelöst.
Mehr erfahren
Gallensteine
Gallensteine sind kristalline Gebilde. In den Industrienationen sind sie weit verbreitet, verursachen aber selten Beschwerden.
Mehr erfahren
Hämorrhoiden
Hämorrhoiden können durch Veranlagung, Verstopfung oder Durchfall gereizt werden, wodurch sie symptomatisch werden.
Mehr erfahren
HPV
Humane Papillomaviren zeichnen sich für die HPV-Infektion verantwortlich, welche meist gutmütig verläuft.
Mehr erfahren
Leistenbruch
Der Leistenbruch (auch Leistenhernie) ist ein häufiges Krankheitsbild. Er kann in jedem Alter auftreten, manchmal ist er sogar angeboren.
Mehr erfahren
Mariske
Marisken sind meistens Überbleibsel von abgebauten Analthrombosen, die sich entzünden können.
Mehr erfahren
Nabelbruch
Der Nabelbruch wird durch eine Schwäche der Bauchdecke verursacht. Dabei entsteht eine Schwellung am Bauchnabel.
Mehr erfahren
Narbenbruch
Nach einer Operation am Bauch kann es zu einem Narbenbruch (auch Narbenhernie) kommen.
Mehr erfahren
Sodbrennen
Sodbrennen beschreibt das schmerzhafte oder brennende Empfinden hinter dem Brustbein, das bis zum Rachen ausstrahlen kann.
Mehr erfahren
Steissbeinfistel
Steissbeinfisteln kommen sehr häufig vor und treten vor allem bei behaarten jungen Menschen auf.
Mehr erfahren
Stuhlinkontinenz
Von Stuhlinkontinenz sprechen wir, wenn der Stuhlgang oder Winde nicht zurückbehalten werden können.
Mehr erfahren
Verstopfung
Verstopfung ist weit verbreitet. Die Erkrankung kann andauernd bestehen oder wiederkehrend auftreten.
Mehr erfahren

Ihre Ärztinnen und Ärzte

Dr. med.
Christian Gingert
Ärztlicher Leiter, Facharzt für Chirurgie